Schröpfen & die Schröpfkopfmassage

Schröpfen ist eine der ältesten, seit der Antike bekannten Therapieformen. Sie zählt zu den ausleitenden Heilverfahren, deren Ziel es ist schädliche Stoffe und krankmachende Substanzen aus dem Körper zu entfernen ( Entgiftung / Entschlackung). Glasglocken in denen ein Unterdruck erzeugt wird werden auf das erkrankte Hautareal, das auch entfernt vom eigentlichen Krankheitsgeschehen liegen kann aufgebracht. Mit dieser Methode können auch z.B. auch innere Organe behandelt werden deren Reflexzonen hauptsächlich auf dem Rücken liegen. Die Saugwirkung regt nicht nur die lokale Durchblutung, den Lymphfluss und den Stoffwechsel im behandelten Hautareal an, sondern beeinflusst auch die dazugehörigen Organe positiv.
Bei der Schröpfkopfmassage werden die Schröpfgläser über die geölte Haut bewegt.*
Share This